Gurus sind (fast) immer Männer

2 Feb

Gurus sind (fast) immer Männer?

Ist euch schon mal aufgefallen , dass die sogenannten grossen sprituellen Lehrer fast alle Männer sind? Schaut man aber in die Workshops  sieht man, in der Regel , aber mehr Frauen als Männer. Das ist ja fast genauso wie bei den Köchen.

Warum ist das so? Kaum männliche Teilnehmer, aber sie besetzen die „ Führungspositionen“.

Warum sind Frauen offener spirituellen Themen gegenüber? Warum traut sich Mann nicht? Ist Mann zu ängstlich, verschlossen ?

Hat Mann Angst als Softi, Müsliman , Weichei

dazustehen?

Männer haben immer noch, zu oft, ihren Mann zu stehen, der Ernährer zu sein, hart zu sein etc. Viele Männer halten ein Bild aufrecht, dass sie gar nicht sind und sie wissen gar nicht wie sie da raus kommen sollen.

Wenn Mann aber in seine Kraft und Bewusstheit geht, haben Frau und Mann etwas davon. Das Leben wird leichter, Beziehungen kraftvoller.

Es gibt aber Hoffnung, in letzter Zeit ist ein Anstieg der Männerbeteiligung an den Workshops zu sehen.

Ich kann nur sagen, Männer traut euch. Wir können das genauso gut wie die Frauen. Es warten wunderbare Erfahrungen und Erlebnisse auf euch.

Hinweis:

Ich bin in Vorbereitung eines Männer-Workshops ohne „ Heiligenschein“, in Deutschland. Wer daran Interesse hätte, kann mir gerne ein Feedback geben.

guido.soulman@gmail.com

 

IMG_2291

2 Replies to “Gurus sind (fast) immer Männer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.