Mann und Frau

1 Mai

Ihr kennt bestimmt folgende Aussagen:
Mann und Frau, das passt nicht.
Jeder Topf findet seinen Deckel.
Gleich und Gleich gesellt sich gern.
Gegensätze ziehen sich an.
Und viele mehr…
Man sollte diese und andere Aussagen nicht so ernst nehmen, aber sie haben auch alle etwas wahres.
Viele Beziehungen gehen heutzutage auseinander. Früher war das doch nicht so, oder? Wenn ich mich an meine Eltern und ihr Umfeld erinnere, dann gab es nur sehr wenige Trennungen oder Scheidungen.
Das lag nicht daran, dass sich die Menschen mehr liebten. Das lag auch an der Gesellschaft, Scheidungen waren nicht sehr angesehen, man war damit gescheitert. Viele Menschen waren auch so erzogen, dass man eben auch etwas aushalten musste und über Dinge hinweg sah. Besonders die Frauen waren so erzogen, über gewisse Dinge beim Verhalten des Mannes hinwegzusehen. Heute spricht man die Dinge die einen stören schneller und oft direkt an. Allerdings wurde die Beziehung auch vielleicht ernster genommen und war mehr bereit etwas für diese Beziehung zu tun. Oft sehe ich, dass Beziehungen bei ,schon kleinen Problemen, beendet werden, ohne einen Versuch der Rettung zu starten. Man rettet sich in die nächste Beziehung und wieder in die nächste usw. Wenn man heutzutage jemanden fragt, wielange er/sie denn in seiner/ihrer Beziehung ist, kommen meistens sehr geringe Jahresangaben. Silberne Hochzeit etc. gibt es das noch? Wenn ich von meinen 27 Jahren mit meiner Frau spreche, sehe ich oft ungläubige und fragende Blicke.
Igendwann kommt dann die Frage bei Frau und Mann:
Warum treffe ich immer auf die gleichen “Idioten,Loser” etc?
Das passiert heute leider sehr oft, dass immer wieder der gleiche Partnertyp getroffen wird und das sich immer alles wiederholt. Oder das andere Extrem ist, dass niemand gefunden wird.
Wo ist das Problem?
Oft ist das Problem der Mensch selbst, der sich diese Frage stellt und nicht der Partner.
Wir wollen alle geliebt werden, wirklich alle. Aber wir können nur geliebt werden, wenn wir unsere eigene Liebe für uns selbst angenommen haben. Wenn wir uns selbst bedingungslos lieben. Erst dann sind wir in der Lage andere zu lieben und Liebe von anderen zuzulassen. Aber wir haben Angst und Vorbehalte vor uns selbst. Wenn wir uns selbst lieben, strahlen wir diese Liebe als Energie nach aussen und erreichen so die Menschen, die zu uns passen. Wir treffen dann sozusagen auf unsere Deckel… 🙂
Auch sollten Beziehungen nicht direkt beim ersten Stolpersteinchen in Frage gestellt oder beendet werden.
Vielleicht lässt man mal jemanden von aussen auf die Beziehung schauen?! Frauen tun sich hier leichter, als Männer. Oft haben wir auch nur nicht gelernt, mit Problemen umzugehen oder sich ihnen mal in den Weg zu stellen. Dabei lösen sich viele Probleme auf, wenn man sich ihnen stellt, sie ehrlich aus dem Herzen anspricht und den Verstand und das Ego mal kurz pausieren lässt.
Es gibt nicht für alles eine Lösung, dass kann keiner versprechen, aber für die meisten Dinge schon. Unser Ego und Verstand baut gerne etwas grosses auf, was in Wirklichkeit recht klein ist.
Lasst euch erstmal auf euch selbst ein, liebt euch und dann kommt das andere von ganz alleine und ihr trefft wahrscheinlich eueren Deckel dort draussen 🙂
Ich wünsche euch viel Spass dabei 🙂
IMG_6445

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.