Positives Denken und Affirmationen

17 Jul

Durch positives Denken verändert sich dein Leben zum besseren.

Das steht in vielen Büchern und man hört es auch immer wieder in Vorträgen.

Aber nur durch permanentes Vorsagen, Vorbeten und Denken, verändert sich nichts.

Das gleiche gilt für Affirmationen. Es gibt ja Bücher mit Affirmationen für jedes Problem und/oder Thematik.

Man schlägt einfach sein Thema auf und sagt die Affirmation dann ein paar Tage/ Wochen und schon ist alles besser.

In der Regel funktioniert das nicht und die Menschen sind frustriert und wenden sich von der Spiritualität ab. Nicht selten mit dem Gedanken : So ein Mist, ich wusste ja gleich das es nicht funktioniert.

Andere meinen wieder, dass es nur an ihnen selbst liegt, dass die Affirmationen und/oder positives Denken nicht funktioniert. Sie haben wohl einen Fehler gemacht, oder sind eben nicht soweit, dass es funktionieren kann. Also werden weiterführende Seminare/ Workshops gebucht und weitere Bücher gekauft, bis sie merken , dass auch das nicht wirklich hilft.

Mit positivem Denken und Affirmationen und Wünsche erfüllen , wird grosses Geld verdient. Aber meistens werden nur die Wünsche der Vortragenden und Autoren erfüllt.

Affirmationen kann man nicht verallgemeinern und pro Thematik auf alle Menschen übertragen. Affirmationen sind wirksam, aber nur wenn sie auf die Person zugeschnitten sind. D.h wenn jemand ein Thema, oder ein Problem hat, muss die jeweilige Affirmation erarbeitet werden. Das kann man alleine machen, oder man bittet jemanden um Hilfe. Man muss sich wohl fühlen mit der Affirmation und dem positiven Denken. Man muss die Absicht dahinter fühlen/ spüren. Man muss sie leben und in seinen Alltag integrieren und nicht monoton aufsagen, so nach dem Motto, je öfter desto besser.

Dabei ist die gefühlte Absicht das eigentliche Erfolgsgeheimnis. Oft stehen auch den besten Affirmationen unbewusste Glaubenssätze im Weg. Und jeder Mensch hat andere Glaubenssätze, deshalb ist es so wichtig diese zu erkennen und SEINE Affirmation zu finden.

Wichtig ist auch, nicht gleichzeitig mehrere Themen/ Probleme anzugehen, denn unser Unterbewusstsein und Ego wird das dann sofort boykottieren.

Das gilt für positives Denken auch. Nur mechanisches Denken, Aufsagen funktioniert nicht.

Affirmationen und positives Denken können Veränderungen herbeiführen, wenn man diese Punkte beachtet. Nach dem Lesen eines Buches und das Aufsagen der beschrieben Affirmationen funktioniert es kaum, aber das steht in keinem Buch.

Positives Denken und Affirmationen sollten wie ein persönliches Ritual behandelt werden. Sie sind keine Massenware für jederman, die man im Vorbeigehen mal eben macht.

Sie können sehr kraftvoll sein, wenn man sie fühlt/ spürt und sie bei sich integriert.

Auch die Dauer ist individuell.

Ich wünsche euch nun viel Erfolg, beim Finden eurer Affirmation.

IMG_20160530_153612

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.