Religionen oder Gott und die Welt (2)

18 Jun

Religionen gibt es die verschiedensten auf der Welt.

Offiziell sorgen und kümmern sie sich um die Schwachen und Hilfsbedürftigen. In der Realität ist es aber ganz anders. Religionen arbeiten immer mit den Herrschenden und Reichen zusammen.

Alleine mit dem Vermögen, welches die katholische Kirche besitzt, könnten in kürzester Zeit, sämtliche sozialen  Probleme der Welt behoben werden. Aber trotz des Vermögens wird der Kingelbeutel herumgereicht und Steuern eingetrieben und um Spenden geworben.

Wenn es irgendwo Krieg gibt, kann man sicher sein, dass eine Religion das Kriegsschwert mit schwingt.

Der Papst und die ganzen anderen Religionsoberhäupter stehen bis zum Hals in Blut. Die Religionen haben mehr Morde und Tote auf dem Gewissen als die Mafia.

Aber sie machen munter weiter und behaupten, SOZIAL zu sein.

Was absurd ist, wenn man sich nur die Menschenrechtsverletzungen der einzelnen Religionen anschaut.

Die verschiedenen Religionen sind nichts anderes als, wirtschaftlich gut geführte Firmen, mehr nicht.

Sie werden in der Regel von alten senilen Männern geführt. Frauen sind da nicht dabei. Warum eigentlich nicht? Religionen geben Vorgaben , die hunderte von Jahren alt und komplett sinnlos und überholt sind.

Religionen selber sind aber überholt ( und damit meine ich auch alle Sekten).

Wieso gibt es Religionen noch? Warum gehen die Menschen immer noch da hin?

Ein Grund ist, dass eben diese Religionen wirtschaftlich sehr gut funktionierende Firmen sind, wovon viele Politiker und Machthaber und reiche Menschen profitieren. Diese erhalten die Religionen am Leben. Heute ist es im Westen nicht mehr so einfach Menschen einer Gehirnwäsche zu unterziehen, wie es in anderen Ländern noch möglich ist .

Waeren wir ohne Religionen besser dran? Waere es friedlicher auf der Welt, ohne Religionen? Ich weiss es nicht genau, aber ich kann es mir gut vorstellen und würde es gerne ausprobieren.

Was ist mit dem Glauben der Menschen? Die Menschen könnten z.B. Wieder mehr an sich glauben und nicht an irgendwelche Phantasiegestalten.

Sie müssten keine Angst mehr vor Bestrafungen haben ( die es ja nie gegeben hat).

Sie könnten frei leben und das ist, glaube ich, was den meisten Angst macht.   FREIHEIT .

Selber für alles verantwortlich sein. Alles machen zu können, was sie möchten unabhängig von der Zugehörigkeit.

Alle Menschen wären gleich. Das verursacht Panik bei vielen, besonders bei denen die andere gerne kontrollieren und an und mit den Religionen verdienen.

Jeder Mensch soll und darf seinen Glauben haben und leben. Aber bitte nicht unter Zwang oder mit Vorgaben.

Ohne das irgendjemand benachteiligt, verletzt ( körperlich und seelisch), beeinträchtigt wird.

Das ist meine Wunschvorstellung und ich weiss, dass das nicht Morgen möglich sein wird. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Ich weiss, dass dieser Artikel nicht allen gefallen wird.

Das muss es aber auch nicht. Dieses ist meine persönliche Meinung, die auch Aufgrund eigener Erfahrungen mit der Religion entstanden ist.

Meiner Meinung brauchen wir keine Religionen mehr.

Wir haben genug Kriege erlebt, im Namen von irgenwelchen Religionen.

 Es reicht.

Lasst uns Mensch sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.