Selbstverwirklichung

21 Jan

Selbstverwirklichung!

 

Das Wort hört Mann immer wieder .  Es gibt dieses Wort schon sehr lange  , aber richtig an Bedeutung hat es erst durch die Emanzipationswelle bekommen. Wobei , meiner Meinung nach , die meisten Männer und Frauen das Wort missverstehen bzw. missdeuten. Sie leben nicht die Bedeutung des Wortes.

Wenn wir im Internet schauen , finden wir         unter anderem folgendes:

Selbstverwirklichung bedeutet in der Alltagssprache die möglichst weitgehende Realisierung der eigenen Ziele, Sehnsüchte und Wünsche mit dem übergeordneten Ziel, „das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen“ (Oscar Wilde)[1], sowie – damit verbunden – die möglichst umfassende Ausschöpfung der individuell gegebenen Möglichkeiten und Talente.

 

Aber was machen Männer und Frauen daraus?

Frauen kopieren Männer mit allem was dazugehört.  Das kann man wunderbar vor Banken und grossen Bürohäusern beobachten.

Was macht Mann?

Im Extremfall steckt er ganz zurück und  wird Hausmann und macht genau das , wo Frau vorher raus wollte und sie übernimmt seine Rolle.

Resultat: Beide bleiben auf der Strecke und keiner lebt seine Talente etc. aus, beide spielen weiter ihre Rollen nur umgekehrt ,  keiner von beiden befindet sich in der Selbstverwirklichung. Am Ende sind beide frustriert und im Extremfall wird die Partnerschaft beendet.

 

Für mich bedeutet Selbstverwirklichung erstmal zu wissen  , was ich überhaupt möchte ,was ich für Talente habe ,was für Träume habe ich? und wie kann ich diese  realisieren ohne mich zu verbiegen und dabei mir treu bleiben ?

Wie kann ich diese Dinge im Alltag er-leben?

Ich weiss , jetzt kommen DIE Argumente : Das geht nicht . Ich muss doch Geld verdienen und das geht nicht mit den Dingen die ich gerne mache und ich kann mich nicht so verhalten wie ich gerne möchte. Mann/ Frau muss sich schon anpassen. Ich bin zu alt um etwas zu verändern und einiges mehr…

Erkennst du dich darin wieder?

Das sind  , unter anderem , die Gründe ,  warum wir heute geschätzte 70 % unzufriedene Männer und Frauen in ihrer Arbeit haben. Jeder sagt es geht nicht , aber wenn diese 70 % ihren wirklichen Berufungen nachgingen hätten ebenfalls alle Arbeit und Verdienst und wären glücklich damit. Aber uns wird ja über die Medien klar gemacht , dass wir (70%) in der Minderheit !!!!! sind und unsere Vorstellungen sind nicht mit unserer Gesellschaft zu vereinbaren.

Deswegen werden Menschen die es trotzdem versuchen , gerne als Spinner etc. diffamiert und ins Lächerliche gezogen .

Stellt euch mal vor , diese 70%  , würden IHR Leben leben , ihrer Berufung nachgehen und ihre Träume leben (und dazu braucht man meistens nicht viel Geld), wie sich unsere Gesellschaft ändern würde .

Wir würden beim Einkaufen und  auf der Strasse in strahlende zufriedene Gesichter schauen. Ganz anders als jetzt , wo man in der Regel  in mürrische , angespannte gehetzte Gesichter schaut.

Wäre das nicht schön?

Wann fängst du an zufrieden zu strahlen?

Erkenne deine Talente , Berufung!

Wann fängst du an deine Talente zu leben?

Du kannst immer damit anfangen.

Und Mann kann das wundervoll MIT seiner Partner/in er-leben. Zu zweit macht das noch viel mehr Spass.

Wann habt ihr das letzte Mal über eure Träume geredet? Habt ihr darüber überhaupt schon mal geredet? Tauscht euch aus , helft euch , lebt es gemeinsam. Eure Beziehung wird sich wunderbar dadurch verändern , ihr lernt euch neu er-kennen.

Alles ist möglich , solange man es lebt und nicht nur anschaut. Hört auf Kopien des Anderen zu sein , seid ihr SELBST.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.